Interview mit dem Direktionsassistenten

Oskar Jäger: Was ist Ihre Aufgabe und was tun Sie den ganzen Tag?

Herr Kober: Ich unterstütze Herrn Nippert bei seinen Aufgaben, zum Beispiel schreibe ich Abmahnungen, Lohnerhöhungen oder Boni.

Oskar Jäger: Aber wir sehen häufig, wie Sie irgendwo hingehen. Was tun Sie dann?

Herr Kober: Das hat verschiedene Gründe, zum Beispiel muss ich auch Kleinkram erledigen, wenn Herr Nippert keine Zeit dafür hat. Beispielsweise musste ich letztens etwas mit der Werbeagentur regeln. Dann muss ich da natürlich hin.

Oskar Jäger: Ok. Und gefällt Ihnen Ihre Arbeit?

Herr Kober: Ja, auf jeden Fall!

Oskar Jäger: Haben Sie sich Ihre Arbeit auch so vorgestellt, wie sie jetzt ist?

Herr Kober: Joa.

Anton Budimir: Ein Joa ist in dem Sinne ja aber kein Ja. Was haben Sie sich denn anders vorgestellt?

Herr Kober: Ich habe mir halt vorgestellt, dass wir mal hier und mal da sind. Ich dachte, dass es in einem großen Unternehmen viel zu tun gibt.

Oskar Jäger: Wie kommen Sie mit Ihrem Arbeitskollegen und mit Ihrem Vorgesetzten klar?

Herr Kober: Sehr gut. Der Herr Begemann arbeitet fleißig, hilft mir und ich helfe ihm. Also das ist eigentlich ganz gut und Herr Nippert ist ein sehr witziger Mensch und mit dem verstehe ich mich auch gut.

Oskar Jäger: Ok. Und gab es Schwierigkeiten zwischen Ihnen und Ihrem Vorgesetzten während der kleinen Komplikation mit den Reinigungskräften?

Herr Kober: Jein. Sagen wir es mal so: Ich habe nicht wirklich viel Ärger bekommen. Zwar habe ich etwas Ärger bekommen, aber ich habe keine Lohnkürzung oder Abmahnung bekommen.

Oskar Jäger: Ok. Haben Sie immer noch Spaß an Ihrem Job?

Herr Kober: Ich habe definitiv immer noch Spaß an meinem Job, es ist witzig und man kann eigentlich immer unterschiedliche Sachen machen.

Oskar Jäger: Und ist Ihre Arbeit eher stressig oder eher entspannt?

Herr Kober: Wie gesagt, manchmal gibt es halt nichts zu tun, dann gehen wir mal durch die Firma und gucken, ob alles nach dem Rechten läuft. Aber ansonsten ist immer etwas zu tun.

Oskar Jäger: Also ist es entspannt, aber man hat immer etwas zu tun?

Herr Kober: Eigentlich schon- ja!

Oskar Jäger: Vielen Dank für das Interview!

Herr Kober: Vielen Dank, ebenfalls.

Von Anton Budimir und Oskar Jäger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s