Zufriedenheit im Betrieb? – Stimmen des ersten Tages

von Malte Faßbender, Noah Dibba, Leon Meister

Heute ging die Arbeit im Albatros-Betrieb wieder los und uns interessierte am meisten das Wohlbefinden unserer Kollegen am ersten Tag. Deshalb interviewten wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus fünf verschiedenen Abteilungen.

Interview Sicherheitsman
Interview mit dem Werkschutz

Wir haben als erstes ein Interview mit dem Sicherheitsdienst über die Zufriedenheit am Arbeitsplatz gemacht. Es stellte sich heraus, dass der Sicherheitsdienst sehr zufrieden mit den Arbeitsbedingungen ist. Allerdings gab es erste Probleme, als ein Lehrer ohne Werksausweis an der Kontrolle vorbei wollte. Auf die Frage „Entspricht der Betrieb ihren Erwartungen?“ antworteten aber trotzdem die meisten mit der Antwort: „Ja, denn ich habe es mir genau so vorgestellt“.

Im Gegensatz dazu stand die Verpackungsabteilung. Dort fanden wir Mitarbeiter, die nicht sehr motiviert bei der Arbeit waren. Das erkannten wir daran, dass es im Raum sehr still und stimmungslos wirkte – vielleicht waren die Mitarbeiter aber auch einfach nur sehr konzentriert.

In der Holzverarbeitung traten die ersten Probleme auf, wie z.B. Schmerz in den Händen durch das Sägen und Schmirgeln am Holz. Die befragte Mitarbeiterin war trotzdem sehr motiviert. Hoffentlich geht es ihr bald besser.

Auch die Qualitätsprüfer waren zum Großteil sehr zufrieden, da sie noch fast nichts zu tun hatten. Das wird sich demnächst aber ändern, wenn die Produktion erst richtig startet.

interview verver (2)
In der Küche

Daraufhin hatten wir ein sehr interessantes Interview mit Frau Verver aus der Küche. Sie schilderte uns, dass die Pausenzeiten in  der Küche für viel Stress sorgen würden. Sonst ist sie aber mit allem sehr zufrieden – vor allem mit ihren Mitarbeitern.

Hoffentlich bleibt die Stimmung in den folgenden Tagen weiterhin so gut wie heute. Wir bleiben dran!

RICHTIGSTELLUNG VOM 23.2.2016

Da es Beschwerden darüber gab, dass wir die Motivation der Verpackungsabteilung falsch wahr genommen hätten, waren wir heute noch einmal dort. Wir möchten richtig stellen,  dass die Arbeit viel mit Konzentration zu tun hat. Vermutlich ist es deswegen sehr ruhig und wirkte auf uns auf den ersten Blick unmotiviert.
Wir sahen aber heute, dass alle sehr auf ihre Arbeit konzentriert waren und durchaus motiviert gearbeitet haben. Die Abteilungsleiterin Frau Stevens war sehr zufrieden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s